Dezember

MINT - Chemie: Warum glänzen Christbaumkugeln überhaupt?

Das wird in der MINT-Einheit herausgefunden und dann gleich ausprobiert. Hinter glänzenden Christbaumkugeln steckt viel Chemie. Das "Versilbern" und die Ergebnisse gefallen den Kindern.

November

Rakubrand konnte durchgeführt werden

Das Wetter war trocken und so konnte nun der Rakubrand gemacht werden. Es waren gleich alle Kinder der beiden Gruppen dabei und schauten gespannt zu, wie dieser spezielle Brand vor sich geht. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, leider gingen diesmal einige Stücke zu Bruch, wobei vermutet wird, dass es am Ton lag. Danke an Herrn Schneider für seine tatkräftige Mithilfe!

 

Tonschüsseln fertig gebrannt

Die Tonschüsseln aus den Gussformen sind nun auch größtenteils fertig gebrannt und die Glasuren ergaben wunderschöne Effekte.

Glasieren der Tongefäße

Im Rahmen der Unverbindlichen Übung KREATIV wurden die verschiedenen Tonobjekte mit unterschiedlichen Glasuren glasiert. Nun warten die Kinder gespannt auf das Brennen und die Ergebnisse. Das Besondere ist ja, dass man nicht ganz genau vorhersagen kann, wie das Stück am Ende aussieht.

 

MINT Workshop 1./2. Kl.: Mikroskopieren.

Die Schüler und Schülerinnen waren an diesem Nachmittag motiviert bei der Sache und haben mit den Handymikroskopen, Stereolupen und Durchlichtmikroskopen interessante Aufnahmen gemacht. So sind uns tolle Fotos von Kristallen, Schwämmen, Fliegenbeinen, Zwiebelschalen usw. gelungen. Außerdem durfte jeder seine Mundschleimhautzellen unter dem Mikroskop bestaunen.

 

Emailschmuck- und schalen - Teil 2

Nun hatte auch die SchülerInnen der 3. Klasse die Chance,  ihren eigenen Emailschmuck herzustellen. Da einige schon im Vorjahr Schmuckanhänger gemacht haben, durften sie kleine Kupferschalen "treiben" und dann die Rück- und Vorderseite emailieren. Die Ergebnisse sind wirklich beeindruckend.

 

MINT-Kreativ Workshop 1./2. Kl.: Futterhäuschen bauen.

Wir haben alte Plastikflaschen recycelt, indem wir daraus kreative Futterhäuschen für Vögel gebastelt haben. Im Winter werden sich diese darüber sehr freuen. So tun wir doppelt Gutes! Außerdem haben wir noch "Meisenknödel" mit Kokosfett, Körnermischung und Bockerln hergestellt. Die müssen allerdings noch im Kühlschrank fest werden, bevor man sie auf den Bäumen aufhängen kann.

Oktober 2021

Optische Illusionen - Teil 2

Sehr viele unterschiedliche Experimente wurden im Teil 2 der "Optischen Illusionen" durchgeführt. Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie uns das Gehirn austrickst. Besonders cool waren die Handyhologramme.

 

KREATIV: Wir stellen Emailschmuck her

Diesmal wurde der Workshop "Emaillieren" mit den Kindern der 1. und 2. Klasse durchgeführt. Frau Schneider erklärte welche Arbeitsschritte durchzuführen sind. Es ist immer faszinierend, wie dsa Pulver im geschmolzenen Zustand aussieht. Die Ergebnisse sind sehr schön geworden.

 

KREATIV: Tonarbeiten für dieTeilnehmerInnen der 1. und 2. Klasse

Nun war es auch für die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse soweit. Sie durften den Ton "schlagen" und danach die Bilderrahmen formen. Daraus werden Bilderrahmen in der Rakutechnik entstehen. Die Kinder stellten sich sehr geschickt an, bestätigt Frau Schneider.

MINT: Optische Illusionen

Die TeilnehmerInnen der 3. und 4. Klasse erfahren viel Interessantes über optische Illusionen und führen unterschiedliche Versuche zu diesem Thema durch.

 

MINT: Wir geben GAS

Allerlei Versuche wurden mit Gas gemacht. Wir starteten eine Ballonrakete, erhielten durch den Unterdruck im Glas einen Kerzenaufzug, entdeckten, dass Helium leichter als Luft ist und dass man mit eingeatmeten Helium eine ganz hohe Stimme bekommt. Spaßfaktor garantiert.

 

KREATIV Workshop: Tonarbeiten - Raku und Gießformen

Es ging weiter mit den verschiedenen Techniken, die das Material Ton anbietet. Die Kinder stellten sich sehr geschickt an, und Frau Schneider ist schon sehr gespannt auf die Endergebnisse.

 

MINT Workshop "Gesunde Ernährung" für die 3. u. 4. Kl.:
An einem "köstlichen" Mittwochnachmittag konnten die Schüler und Schülerinnen verschiedene gesunde Gerichte verkosten und gleichzeitig mehr über die Ernährungspyramide und Grundsätze gesunder Ernährung erfahren. Übrigens ist ungesalzenes Popcorn ohne Fettzugabe aufgrund der vielen Ballaststoffe und Antioxidantien ein perfekter Snack. Das Ratatouille mit Vollkornfladen schmeckte auch vorzüglich.

September 2021

 

KREATIV-Workshop - Teil 1

Die Unvervindliche Übung KREATIV wurde bereits einmal von Kollegin Schneider abgehalten und die Kinder werkten sehr fleißig mit dem Material Ton. Es werden Bilderrahmen mit dem "Rakuton" geformt und die ersten Pulkauer Vasen werden gegossen. Alle freuen sich auf das Ergebnis.

juni 2021

Die restlichen Kaulquappen ziehen um...

...in unseren Miniteich vor der Schule. Auch die zahlreichen Wasserschnecken bekommen dort ihr neues Zuhause.

 

Froschsichtung.... und Schneckenbefreiung

Jetzt konnten wir endlich zwei voll entwickelte Frösche im Aquarium entdecken.

Die zahlreichen Schnecken wurden im Unterricht der 2. Klasse nochmals genauer unter die Lupe genommen und nun von Tom in die Freiheit entlassen.

 

Biologie zum Anfassen - wer sich traut...

Im Biologieunterricht der 2. Klassen wird derzeit das Thema Käfer behandelt, doch Frau Jäger brachte "Würmer" mit in die Schule. Die Lösung ist ganz einfach - es handelte sich um Engerlinge, in diesem Fall um die Larven eines Rosenkäfers. Ein paar mutige Kids haben sie sogar "gestreichelt".

 

Selbstgemachte Polyesterfäden

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse behandeln im Chemieunterricht derzeit das Thema Recycling von Kunststoffen und stellten aus diesem Material Polyesterfäden her. Der Vorgang faszinierte die Kinder und teilweise entstanden extrem lange Fäden.

 

MINT-Workshop "Sezieren" 3. und 4. Klasse

Trotz anfänglicher Skepsis siegte die Neugier und alle SchülerInnen "begriffen" die mitgebrachten Schweineorgane. Lunge, Herz, Niere und Hirn fühlen sich komplett verschieden an und schauen auch unter dem Mikroskop anders aus. Außerdem haben wir mit dem Stethoskop unser Herz und die Lunge abgehört und mit einem VR-T-Shirt unsere inneren Organe sichtbar gemacht. Ein interessanter Nachmittag.

Vielen Dank an die Firma Dachsberger, die uns die Organe kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

 

MINT-Workshop 1. und 2. Klasse: "Experimentieren mit den 5 Sinnen

Die Schülerinnen und Schüler konnten an verschiedenen Stationen ihre Sinne testen, zum Teil mit verbundenen Augen. Am tollsten war das Aufessen der Reste von der Station "Schmecken".

 

MINT - Alles Wasser

Für die MINT-Gruppen der 1. und 2. Klasse gab es verschiedene Stationen zum Thema Wasser - inklusive Flaschen- und Flammenwerfen. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei.

 

"Kaulis" - update
Scheinbar ist die Umgebung für unsere Kaulis nicht so optimal - bzw - der Stärkere setzt sich durch. Derzeit sieht man 2 Kaulquappen, die Froschbeine ansetzen. Die restlichen Geschwisterchen wurden laut Frau Jäger von den sich zahlreich vermehrenden Wasserschnecken verspeist. Trotzdem ist es immer wieder interessant, die Wassertiere im Aquarium zu beobachten.

 

mai 2021

 

KREATIV: Emaillieren - der Ofen glühte wieder

Nun durfte auch die letzte Gruppe im Rahmen der UÜ MINT emaillieren. Die Ergebnisse sind wieder wunderschön geworden. Die Kinder haben sich sehr bemüht - und wer weiß, vielleicht entstanden hier gleich einige Muttertagsgeschenke?

 

MINT - Optische Illusionen

Im MINT Workshop hat die vierte Klasse viele Fakten über optische Illusionen gehört und danach interessante Versuche rund um optische Illusionen durchgeführt. Es wurde sogar ein ein Handy-Hologramm gebastelt und dann gefilmt. Sehr gut gemacht.

 

MINT - alles Schall und Rauch?

Endlich dürfen auch wieder die Unverbindlichen Übungen stattfinden. Ein MINT-Workshop lautete "Versuche zum Thema Schall und Töne". An den unterschiedlichsten Stationen wurden Töne (ja sogar Melodien) erzeugt und erklärt, wie diese entstehen.

 

KREATIV-Workshop: Rakubrand

Endlich hatte der Wettergott ein Einsehen und nach zweimaligem Verschieben des Rakubrandes konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops sehen, wie der Rakubrand funktioniert. Wir bedanken uns bei Herrn Kurt Schneider, der die Aktion leitete, denn es ist nicht so einfach, mit den heißen Keramikgefäßen umzugehen. Die glasierten Stücke kommen in einen eigenen Rakuofen, werden auf über 1000 Grad erhitzt und danach in kaltem Wasser "abgeschreckt". Durch diesen plötzlichen Temperaturwechsel entstehen die Sprünge in der Glasur. Danach muss noch ordentlich der Ruß von den Keramiken geschrubbt werden. Die Ergebnisse sind faszinierend und jedes Gefäß ein Unikat.

 

KREATIV: Verspätete Muttertagsgeschenke?

Nun konnte die letzte Gruppe der Unverbindlichen Übung MINT/KREATIV erfahren, wie heiß es beim Emaillieren werden kann. Die Ergebnisse sind wieder wunderbar geworden und jedes Kind ist mit seinem Ergebnis zufrieden. Zu Recht - wie wir meinen.

 

MINT-Workshop: Fossilien-Werkstatt

Die SchülerInnen der 3. Klasse versuchten Fossilien im Eilverfahren herzustellen. Das, was normalerweise mehrere Millionen Jahre dauert, haben wir in einer Woche geschafft. Als weicher Meeresgrund fungierte selbstgemachte Knete, in die wir verschiedene Muscheln und Schnecken gedrückt haben. Als Gesteinsmasse kam etwas Modelliergips darüber. Nach einer Woche waren unsere "Fake-Fossilien" fertig. Sie sind sehr gut gelungen!

 

"Erdäpfel-Update"

Die Pflänzchen sind gut gewachsen und wurden nun von den Burschen der 4. Klasse "angehäufelt". Mal sehen, ob sich eine Ernte bis zum Schulschluss ausgeht.

april 2021

 

Paradeiserpflanzen "on the move"

Die selbstgezogenen Pflanzen sind nun der Kinderstube entwachsen und dürfen umziehen. Die Schülerinnen und Schüler gingen stolz mit ihren Gewächsen heim. Diese werden noch einige Tage im Haus gehalten und bald dürfen sie ins Freie hinaus.

UPDATE: Die Pflanzen wachsen und gedeihen bereits in den Gärten der Kinder.

 

Terrarium "aufgehübscht"

Das Schneckenterrarium wurde von Frau Jäger und Tom mit frischen Pflanzen bestückt und nun fühlen die tierischen Bewohner wieder wohler.

 

"Kaulis" flott unterwegs...

... und sie wachsen und wachsen. Bald wird das nächste Stadium erreicht und hoffentlich sind sie nach den Osterferien noch im Aquarium. ;)

 

Update von unseren angehenden Fröschen

Die "Kaulis" bekamen einen eigenen Deckel für das Aquarium - jetzt dürfen die Beine wachsen.