Unser Adventkalender

1.12.

Weil wir Engel ohne Flügel nicht Engel nennen können, nennen wir sie FREUNDE.
(1. Klasse Werken - Holzengel)

4.12.

Die Kinder der 1. Klasse lernen im Rahmen des Religionsunterrichts gerade dieses Gedicht:
Am 4. Dezember (Josef Guggenmos)
Geh in den Garten am Barbaratag.
Gehe zum kahlen Kirschbaum und sag:
Kurz ist der Tag, grau ist die Zeit.
Der Winter beginnt, der Frühling ist weit.
Doch in drei Wochen, da wird es gescheh´n:
Wir feiern ein Fest wie der Frühling so schön!
Baum, einen Zweig gib du mir von dir.
Ist er auch kahl, ich nehm ihn mit mir.
Und er wird blühen in leuchtender Pracht
mitten im Winter in der Heiligen Nacht.

7.12.

Zu diesen Gedanken sollte die 3. Klasse im Rahmen von Religion ein Bild malen: Horch in dich hinein
Adventgedanken von Alfred Hosp – leicht verändert
Horche – wieder ist Advent,
und das 1. Licht schon brennt.
Besinnt euch auf ein christlich´ Leben,
dass Menschen Menschen Liebe geben.
Horche jetzt auf jene Kraft,
welche in dir Ordnung schafft.
Aus ihr heraus sollst du nun leben.
Und immer nach dem Guten streben.
Horche auf das stille Glück.
Was du ausstrahlst, kommt zurück.
So ist es auch bei guten Taten,
wer friedlich lebt, ist gut beraten.
Horche – wieder ist Advent,
und das 1. Licht schon brennt.
Besinnt euch auf ein christlich´ Leben,
dass Menschen Menschen Liebe geben.

10.12.

Katzenbild funktioniert immer 😉
"Wo Weihnachtskatzen walten, kann kein Baum die Kugeln halten." Wir wissen jetzt nicht, wie "katzensicher" der Christbaum in Ilvys Haus sein wird, jedenfalls trägt ihre Katze geduldig das selbstgebastelte Geweih. Er oder sie scheint somit ein ruhigerer Stubentiger zu sein.

13.12.

Inspiration von Fr Schöfmann zu Leonhards Bildern und der Hl. Lucia, die das Licht am Kopf trug, damit sie die Hände frei hat zu geben…
Ein klarer Blick -
sehen
verstehen
mitleiden
Dunkelheit vertreiben
welche Menschen umgibt
Weil der, der liebt
bringt Licht in die Welt
das ist es, was zählt

16.12.

Der Arbeitsauftrag in EH im Distance Learning lautete: Gestalte ein weihnachtliches Tischkärtchen und decke dazu ein passendes Gedeck auf. Die Kids übertrafen sich selbst. Vielleicht hast auch du Lust bekommen an den Festtagen den Tisch schön zu dekorieren.

19.12.

 Krapferlbocha (Isolde Kerndl)

 Håbt’s ös scho Krapferlbocha?

 Jå? I bi heuer späta drau,

 åber d’nächst’n Tag auf d’Wocha,

 Freund‘, då geh i’s au!

 Heuer, und des gånz bestimmt,

 måch I nur zwoaraloa!

 Nur de mit Nuß und Zimt,

 ma braucht ja viel z’viel Oa!

 Nau jå, vielleicht Vanillekipferl,

 denn de ess’ns jå so gern,

 de no mit de Kokostüpferl

 und de weiß’n Weihnåchtsstern.

 Åber heurig’s Jåhr vasteck i’s,

 des wa ålleweil a G’schicht,

 wånn des Zeug glei wieda weg is,

 bevor’s de Fei‘tåg siecht.

 Wånn oba d’Göd’nleut herkemman,

 wa recht, es wa wås då!

 Net dass s’außigengan

 und red’n oam wås Schlecht’s no‘.

 Jessas, wånn I mi net tumi

 wird’s ma gnädig, so a Plåg

 bessa wa, se war’n scho umi,

 de hochheil’gen Weihnåchtståg!

 

22.12.

Marie hat die amerikanische Version von Weihnachten gemalt - mit Santa Claus und den Rentieren.

2.12.

GLÜCK ist ein kleiner Stern, der mitten in den Tag fällt. (R.W.Lingenfelser)
Faltstern aus Papier - derzeitiger "Distance Learning Auftrag" in den 2. Klassen.

5.12.

Gruß vom Krampus
Der Arbeitsauftrag an die 2. Klasse lautete - "Zeichne" mit der Schere ein Krampusgesicht - Faltschnitt
...schauen schon zum Fürchten aus, die zwei Gesellen, oder?

8.12.

Wir wünschen einen schönen Feiertag.
Einige Kinder haben daheim Adventgestecke oder Türkränze gemacht und dekoriert.

11.12.

Ein Adventgruß aus der Schulküche!
Jede Schülerin und jeder Schüler der 3. Klasse fertigte gestern einen eigenen süßen Christbaum an, gefüllt mit Nutella oder Nussmasse. Die Ergebnisse können sich sehen lassen - und noch besser werden sie schmecken.

14.12.

Zum 14.12. gibt es diesmal einen gebastelten "Schneemannkranz" von Leon aus der 1. Klasse.

17.12.

Das heutige Fenster des Adventkalenders zeigt einen "Emailstern" - aus Schmuckteilen, die von den Kindern im Rahmen der unverbindlichen Übung KREATIV hergestellt wurden.
Wir bedanken uns auch beim Elternverein, der die Workshops für MINT und KREATIV finanziell unterstützt. DANKE!

20.12.

Die 3. Klasse hat mit Frau Zechmeister "Elfchen" die zur Winter- Weihnachtszeit passen formuliert und dazu ein Bild mit Acrylfarben gemalt. Ein Elfchen ist ein kurzes Gedicht mit einer vorgegebenen Form. Es besteht aus elf Wörtern, die in festgelegter Folge auf fünf Verszeilen verteilt werden. Die Werke sind durchwegs sehr gut gelungen, und es war schwer, sich für ein Bild zum Adventkalender zu entscheiden.

23.12.

Die Katze wartet scheinbar ebenfalls schon auf den Heiligen Abend und die Bescherung. Was wird die Katze wohl unter dem geschmückten Baum finden?

3.12.

Leise klingts
Es zittert ein Frost, es seufzt ein Sturm,
auf dem weißen Feld glänzt ein Stern.
Leise klingts auf dem Kirchturm,
in die Stille, in den Lärm
durch einen langen Wintertraum
hin zum Frühlingsbaum. (Milena A.L.)
Heute zur passenden Winterlandschaft - ein Scherenschnitt einer Absolventin unserer Schule.

6.12.

Stiefel voller guter Sachen
bringt der liebe Nikolaus,
dass nicht nur die Kinder lachen,
Freude herrscht in jedem Haus.
Nüsse, Äpfel, Weihnachtssterne
werden heute gern verschenkt,
denn die essen alle gerne,
weil man schon an Weihnacht denkt.
Der Arbeitsauftrag für Ernährung und Haushalt für die 2. und 3. Klassen war: Gestalte ein weihanchtliches Tischkärtchen und decke dazu ein passendes Gedeck auf. Einige Tischdekos sind ideal für den 6. 12. und diese wollen wir heute gerne präsentieren. Gut gemacht - vielleicht eine Anregung für Sie, den Tisch heute festlich zu gestalten?

9.12.

Magdalena Wurst gestaltete das Fenster Nr. 9 für den wanderbaren Adventkalender in Schrattenthal und wir dürfen es hier veröffentlichen. Der Scherenschnitt ist sehr gut gelungen. Wir hoffen trotzdem, dass die Schneemänner im nächsten Winter keine Maske mehr benötigen.

12.12.

"Stoaroas im Advent" ..... die 3. Klasse bemalte diese Woche Steine mit Winter- oder Weihnachtsmotiven. Hier sehen Sie vorerst drei Motive, die zum gestrigen Schnee passen.

15.12.

Passend zum Bild, gemalt mit Pastellkreiden,
ein Gedicht in der „Ui-Mundart“, der ursprüngliche Dialekt im Pulkautal
Untern Adventkranz
Bein Tisch hockt d’ Muider mit ihrn Kind
und d’ Ahnl, eh schon hal(b)scheit blind;
a Feuerl kracht in Ofa hint,
a Kirzn am Adventkranz brinnt.
In Rosenkranz, den betn s‘ all:
„Geborn zu Bethlehem in Stall“,
wia alls sih zuitragn dazumal,
und Weihnachtsfriedn überall.
Und was dabei a niads wohl denkt?
No, ‘s Kind: Was alls am Christbam hängt?
und d’ Muider: Was s’ ihrn Kindl schenkt?
Nachn ewign Friedn d‘ Ahnl glängt.
(Adolf Jagenteufel, Mundartdichter, 1899 – 1987)

18.12.

"I am dreaming of a white Christmas", hat sich wohl Helena beim Malen gedacht. Egal wie das Wetter wird, Weihnachten findet auf jeden Fall statt.

21.12.

Christmas Angel

Christmas is a special time

for dear friends and those we love,

a time for hope and faith

and for praying up above.

Each Christmas write your wish or prayer

and place it carefully inside.

Your prayers will all be answered with your angel by your side.

24.12.

Dieses "Mandala zum Angreifen" wurde von Tom im Rahmen des Religionsunterrichts gestaltet. Wir wünschen allen friedvolle Weihnachten.