Download
Anmeldedokument für 1. NMS 2019/20 zum Herunterladen und Ausdrucken
Anmeldung_NMS 2019-20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.4 KB

April

Rechtzeitig zu Ostern ....

....werden die OsterhasensockenEierkränze und Holzarbeiten (passend zum Frühling) fertig. Die erste und zweite Klasse war im Werkunterricht sehr fleißig.

 

Ein absoluter Erfolg ...

war die heurige English Week mit Max und Richard. Danke für euren Einsatz und dass ihr die Schüler und Schülerinnen für die englische Sprache begeistern konntet. Als kleine Anerkennung für unsere Native Speaker gab es noch Wein, gespendet von Familie Pointner und Wurst, sowie gesunde Obstsäfte von Familie Schifter. Danke!

 

Wirklich sprachlos waren wir Lehrkräfte und das Publikum....

.....als die 4. Klasse zwei Shakespeare-Variationen (old and new) zum Besten gab. Max - the native speaker - hat einen großartigen Job geleistet und die Schüler und Schülerinnen für Shakespeare begeistern können. Es ist lobenswert wie gut die Texte frei vorgetragen wurden - everything in English of course. Beim Schulfest gibt es die Möglichkeit, sich diese Leistung nochmals als Video anzusehen.

 

Darbietungen der 4. Klasse

Die vierte Klasse bot ebenso ein abwechslungsreiches Programm an Sketches, Zauberkünsten und auch ein "battle between teachers". 

 

Abschlussdarbietungen der 3. Klasse - English Week

Als tradtitionellen Schlusspunkt der English Week gibt es immer eine Aufführung vor der ganzen SchulkollegInnen und den zahlreich erschienen Eltern. Man hat gemerkt, dass die Kinder eine große Freude beim Vorspielen hatten und sie von dieser Woche sicher profitiert haben. Geboten wurden kurze Sketches, wo unter anderem einige Lehrkräfte zum Einsatz kamen und als Projekt der ganzen Gruppe ging es um eine "Non Talent Show". 

 

Lesemonat April: Christoph  Mauz liest

Der bekannte Kinderbuchautor Christoph Mauz las aus seinen Büchern vor und die 1. und 2. Klasse hörte gebannt zu. "Er ist ein Vorleser mit Leib und Seele, mit unglaublich vielen Stimmen und Typen im Gepäck" - so beschreibt er sich auf seiner Homepage. Und wirklich, die Kinder waren begeistert, wie er die Stimmen den Figuren im Buch anpasste. Er erzählte auch, wie ein Buch entsteht und was ein Autor den ganzen Tag macht. 

 

Native speakers at our school

Max and Richard sind hier von KreativEnglish und halten in der 3. und 4. Klasse jeweils 6 Stunden Englisch von Montag bis Freitag. Die Kids sind mit Begeisterung dabei und vertiefen ihre englische Sprache mit verschiedenen Übungen und Games. Für die Aufführung am Freitag wird auch schon fleißig geprobt. Spannend-gruseliges Highlight war wieder das Food tasting. Have a look at their faces. Auch das Werewolf game kommt bei beiden Klassen gut an.

 

Projekt USA in der 4. Klasse

Im Rahmen des Englischunterrichts wurde diese Woche ein Projekttag durchgeführt - zum Thema USA mit Schwerpunkt Boston und New York. Auf unserer Lernplattform Moodle fanden die Schülerinnen und Schüler die Angaben für den offenen Lernbetrieb. Mit  Running dictation, Klammerspiel, Zuordungsübungen an der Tafel und digitalen Übungen am Computer erfuhren die Kids viel über dieses faszinierende Land. Passend zum Thema gab es Brownies - gebacken von Frau Arthold und Leni. (Thanks a bunch.) Highlight dieses Projekts war der Besuch einer waschechten jungen New Yorkerin, die uns diesen Freitag in der Schule besuchte und den Kindern schilderte, wie es ist, in so einer großen Stadt zu leben. Die Schülerinnen und Schüler stellten Shira unsere Gegend näher vor - of course in English. Es ist immer sehr lehrreich mit einem Native Speaker in Kontakt zu treten. Es war gleich eine gute Einstimmung auf die English Week kommende Woche.

 

Besuch einer New Yorkerin 

Passend zum derzeitigen Thema "California" im Englischbuch  lernten die Kids der 3. Klasse eine waschechte junge New Yorkerin kennen und durften Shira viele Fragen stellen. Es war aufregend für unsere Kinder ihre Englischkenntnisse "in echt" anzuwenden.

 

Fortsetzung des Japanprojekts

Die Schülerinnen und Schüler erfuhren in der letzten Geografiestunde einiges über den Fischfang in Japan - auch die weniger schönen Fakten.  Unter anderem wird in Japan auch mit Reusen gefischt. Dies wurde zum Anlass genommen und einige Schüler bastelten Reusen und legten diese in der Pulkau aus. Zwei Tage später wurde geschaut, ob sich etwas in der Falle befand. Und tatsächlich - 3 Signalkrebse, eine Grundel und eine Köcherlarve wurden in unser klasseneigenes Aquarium für eine Woche umgesiedelt und gerne beobachtet. So macht Lernen Spaß und ist sicher nachhaltig. Die Tiere werden wieder zurück in die Pulkau gebracht.

 

Interessantes über das "Alte Ägypten" ...

.... und das alles in englischer Sprache. Das Kapitel "Ancient Egypt" im Englischbuch der 2. Klasse wurde zwei Wochen lang mit einem Stationenbetrieb erarbeitet. Als Abschluss präsentierte jedes Kind eine informative Mindmap

 

Gewaltpräventionsprogramm: Click und Check

Auch heuer wieder luden wir die Exekutive zu uns an die Schule ein. Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse erfuhren viel über den verantwortungsvollen Umgang mit den digitalen Medien und die 4. Klasse wurde über Mobbing im Internet informiert.  

 

Dunkelheit und Licht....

.....prägen unser Leben. Wir haben uns im Religionsunterricht mit dem Gleichnis vom verlorenen Sohn beschäftigt und es als Schattenspiel dargestellt. Die dunklen Seiten von Schuld und Verzweiflung, aber auch Reue, Umkehr bis hin zur Vergebung und Freude über die Umkehr waren Thema der Doppelstunde in der 2. Klasse.

 

 

Lesemonat April: 2. Klasse

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse lasen den Volksschulkindern der 1. Klasse am "Österreichischen Vorlesetag" Geschichten vor. Untermalt wurden die verschiedenen Erzählungen mit eigenen Zeichnungen der Kinder, passend zum jeweiligen Inhalt. 

 

Lesemonat April: Lesestationen 1. Klasse

Um die Lesefertigkeit zu verbessern gab es einige Deutschstunden, wo die Kinder an verschiedenen Stationen ihre Lesekompetenz unter Beweis stellen konnten. Außerdem lasen die Schülerinnen und Schüler gegenseitig aus ihren Lieblingsbüchern  anlässlich des #"Österreichischen Vorlesetags" vor.

 

Zipptäschchen und Rucksackbeutel...

.....entstehen derzeit im Werkunterricht der 4. Klasse - und das alles mit der Nähmaschine. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

 

Fadengrafik - Werken 4. Klasse

Bilder entstehen - diesmal nicht gemalt, sondern mit gespannten Fäden und Hammer nach eigenen Vorlagen

 

Flurreinigung 2019

Auch wir beteiligten uns heuer wieder und gingen mit allen Schülerinnen und Schülern und allen Lehrkräften hinaus ins Freie - ausgerüstet mit Handschuhen, Warnwesten und Müllsäcken - um den weggeworfenen Müll einzusammeln. Wirklich alle packten mit an und so konnten (leider) einige Müllsäcke gefüllt werden. Danke für die Mithilfe.

 

Projekt "Japan" im Geografieunterricht

Herr Schneider führt derzeit im Geografieunterricht das Projekt "Japan" durch.  Die Kinder erarbeiten das Thema unter anderem in Gruppen und haben schon viel Informatives über dieses außergewöhnliche Land erfahren. Diesmal ging es um die kulinarische Komponente und so bereitete Herr Schneider mit den Kids Sushi und Maki in der Schulküche zu. Maki: (übersetzt „gerollteSushi“) sind die bekannteste Form von Sushi. Sie werden mit einer Bambusmatte (Makisu) von Hand gerollt – dabei darf das Algenblatt (Nori) außen nicht fehlen. Gefüllt werden Maki mit gesäuertem Reis, rohem Fisch und Gemüse. Die Ergebnisse waren bald verzehrt, haben wir ja in dieser Klasse ein paar Fans der japanischen Küche. Herr Schneider spendierte die Kosten als Ostergeschenk den Kindern. Danke

 

MÄrz

 

Vom Korn zum Brot

Auch heuer wieder luden wir uns Seminarbäuerin Christina Scharinger zu uns an die Schule ein. Sie buk mit den Kindern geschmack-  und gehaltvolles Brot und Gebäck und erzählte Interessantes über die verschiedenen Getreidesorten und deren Verarbeitung. So durften die Schülerinnen und Schüler Getreide selber mahlen und natürlich die Gebäckstücke selber formen und anschließend verspeisen. Es hat allen sehr gut geschmeckt.

 

Wissenswertes über den Lehrberuf

Im Rahmen von Berufsorientierung erhielten die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse viele Informationen zum Thema "Lehre". Der Pulkauer Wirtschaftstreibende Herr Geist und eine Vertreterin der WK konnten viel Interessantes den Kindern erzählen. Es ist wichtig, sich schon rechtzeitig vorab zu informieren, um dann den richtigen beruflichen Weg einschlagen zu können.

 

Ernährung und Haushalt - 3. Klasse Gruppe A

Das Menü hat allen diesmal extrem gut geschmeckt und alle waren schon bei der Vorbereitung mit Begeisterung und Einsatz dabei. Die Lehrerin hat nur lobende Worte für die Arbeitshaltung der Kids gefunden. 

 

Berufsorientierung 3. Klasse

Besuch beim BIZ (Berufsinformationszentrum) in Stockerau - Was sind meine Stärken und Talente? Was interessiert mich für meinen weiteren beruflichen Lebensweg? Erster Teil der Analyse, die den ganzen Tag gedauert hat und ganz schön anstrengend war.  Die Auswertung erfahren die Kinder mit ihren Eltern gemeinsam an der Schule, wo es ein Gespräch mit Psychologen gibt.

 

Beim Zusammenstellen von Choreografien....

..... hatten die Mädchen in Bewegung und Sport sichtlich viel Spaß. Zuerst wurden Bewegungen von "Tik Tok" nachgetanzt. Jeder durfte eine Lieblingsbewegung zuhause auswählen und im Turnsaal vorführen und mit den Klassenkolleginnen gemeinsam üben. Anschließend entwickelten die Mädchen ihre eigene Choreographie mit Tanzschritten, Bodenturnübungen und verschiedenen Turngeräten (Bälle, Bänke und Springschnüre). 

 

"Weniger ist mehr": Fastensuppen kochen und essen ...

....für die ganze NMS. Der oben genannte Slogan begleitet uns heuer durch die Fastenzeit. In diesem Sinne hat die 2. Klasse im Rahmen des Religionsunterrichts Fastensuppen gekocht. Es ist gut, dass wir unsere Ernährung überdenken und einfacher gestalten. Knoblauchsuppe, Gemüsesuppe und Karotten-Apfel-Ingwersuppe mit frischem Retzer Rucola und gerösteten Brotwürfel erfreuten uns in der Pause. Kleine freiwillige Spenden unterstützen die Projekte der kfb, die Frauen und Familien in südlichen Ländern Entwicklungshilfen bieten.

 

Schuluniform - ja oder nein?

Im Deutschunterricht beschäftigte sich die 3. Klasse mit dem Thema "Schuluniformen". In Gruppen erarbeiteten die Kinder die Vor- und Nachteile und hielt ihre Ergebnisse auf einem Informationsplakat fest. Abschließend stellten die Schüler und Schülerinnen die Plakate vor.

 

Let's talk about eating habits

Die 4. Klasse hat das Kapitel "Healthy Eating" entweder als Film oder Powerpoint der Klasse präsentiert. Besonders unterhaltsam waren "Essensvideos" bzw. ein Video in einem Supermarkt.  Auch die restlichen Powerpointpräsentationen beinhalteten viel Information über österreichisches und britisches Essen. 

 

Act it out - Stand up for your rights

Als Abschluss der Unit im Englischbuch der 3. Klasse erarbeiteten die Kids selbstständig Dialoge, die ein Problem behandelten und man war versucht, eine Lösung zu finden.

 

Berufsorientierung - 3. Klasse

Ein Vertreter der Wirtschaftskammer berichtete über die zukünftige Arbeitswelt. Welche Jobs werden in zehn Jahren mehr bzw. weniger gefragt werden - hauptsächlich ging es um die Zukunft der technische Berufe.

 

 

Stromkreis mit Holzfigur

In der 2. Klasse wurde im Werkunterricht der einfache Stromkreis besprochen und dann an einer Holzfigur befestigt.

 

 

Ernährung und Haushalt - 4. Klasse

Nun kochte auch die Gruppe 2 der 4. Klasse die Broccolicremesuppe, den gebackenen Fisch mit Erdäpfelpuffer, mit Salat und Dressing. Als Nachspeise gab es einen Apfelkuchen aus Sandteig.

 

At the restaurant

Viel Spaß hatte die 2. Klasse beim Erarbeiten und Vorspielen der Dialoge "At a restaurant" im Rahmen des Englischunterrichts. 

 

Ernährung und Haushalt - 3. Klasse

Das Menü lautete: Gemüsesuppe, Topfennockerl mit Kompott und Apfelmus. 

 

"Famous women in history and now"

Passend zum heutigen Weltfrauentag stellten die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse im Englischunterricht berühmte Frauen vor, die um ihre Rechte kämpf(t)en und Gutes taten bzw. noch tun.

 

"Schnitzel - wo kommst du her?"

Die Seminarbäuerin Frau Scharinger zeigte unseren Schülerinnen und Schülern der 3. Klasse (Kochgruppe A) wie man Schweinefleisch verarbeiten kann. So gab es sehr gutes Schnitzel mit Erdäpfelsalat und Geschnetzeltes mit Gemüse und Dinkelreis. Es hat noch besser geschmeckt, als es auf den Fotos aussieht. Anschließend erfuhren sie viel Wissenswertes "Rund ums Schwein" wie zum Beispiel die Domestizierung der Schweine, die Familie Schwein, die Fütterung der Schweine oder das Lebensmittel Schweinefleisch. 

 

Ernährung und Haushalt, 4. Klasse Gruppe A

Passend zum Aschermittwoch gab es diesmal Brokkolicremesuppe, Gebackenen Fisch mit Erdäpfelpuffer und Linzer Schnitten. Bei der Tischdeko merkt man schon das erste Grün.

 

"Weniger ist mehr" ....

.....das heurige Motto zur Fastenzeit. Begonnen wurde die Fastenzeit mit einer kurzen Andacht und der Verteilung des Aschenkreuzes. Fasten soll frei machen von Überflüssigem - wobei hier nicht nur unsere Essenszufuhr gemeint ist. Weniger Fernsehen und Internet, dafür mehr Zeit für meine Mitmenschen. Weniger Tratsch  und mehr Zuwendung. Dazu ist die Fastenzeit da.

 

Der Frühling hält auch in der Pausenhalle Einzug....

....mit allerlei Gefieder aus Papier. Vögel im Papierschnitt und Osterhasen gefaltet.

 

"Faschingsnarren" unterwegs

 

Die Umwelt geht uns alle an

 Die 2. Klasse erfährt im Geografieunterricht sehr viel darüber, wie die Umwelt geschützt werden kann und was jeder einzenle Mensch dazu beitragen kann. 

Februar

Alles Walzer...

Rechtzeitig vor dem Opernball lernten die Kids der 2. Klasse schrittweise wie das Walzertanzen geht. Eine Hilfe waren dazu die aufgeklebten Fußabdrücke am Fußboden. Auch Herr und Frau Schneider zeigten mit einem schwungvollen Walzer, wie die Tanzbewegungen am Ende aussehen sollten. 

 

 

Faschingsdeko aus Eierkarton

Im Werkunterricht der 1. Klasse bastelten die Kinder fleißig Augenmasken aus Eierkarton, bemalten und schmückten sie bunt.

 

"Smiley" - Ballone zum Fasching

Rechtzeitig zur närrischen Zeit wurden die Papiermachéballone mit lustigen Emojis fertig und hängen teilweise in der Klasse, sowie im Eingangsbereich.

 

Mikroskopierlabor in der 2. Klasse

Die Schüler und Schülerinnen der 2. Klasse erlebten eine sehr spannende Biologiestunde. Jeder durfte seine eigene Mundschleimhautzellen vergrößert anschauen. Außerdem wurden Präparate von Zwiebelzellen und Wasserpestblättchen hergestellt.  Die vielen Fertigpräparate wie z.B. Spinnenbeine, Insektenaugen und Knochenzellen waren sehr interessant. Highlight waren aber sicher die selbst gezüchteten Pantoffeltierchen, die sich in Scharen vor den Linsen tummelten. Sehr aufregend. 

 

2. Klasse - Werken

Auch hier werden die Tongefäße geformt, die dann in einigen Wochen in den Rakuofen kommen.

 

Chemie 4. Klasse

Passend zum Thema Baustoff Beton stellen die Schülerinnen und Schüler eigene Kartonformen her und gießen diese mit Beton aus.

 

Ernährung und Haushalt - 4. Klasse:

Goldwürfelsuppe, Chili con Carne und Topfengitterkuchen standen diesmal auf dem Speiseplan.

 

3. Klasse - Ernährung und Haushalt im Februar

Diesmal kochte die Gruppe 2 die Tropfteigsuppe, buk eine köstliche Pizza und als Abschluss gab es Vanilleäpfel. Allen schmeckte es sehr gut.

 

Stationenbetrieb zum Thema "Clothes"

Die erste Klasse prägte sich die Vokabel zum Topic "Clothes" an verschiedenen Stationen sehr gut ein. Die Kids hatten sichtlich Spaß an den abwechslungsreichen Stationen.

 

Besuch beim AMS in Hollabrunn

Diesmal für die 3. Klasse nach Hollabrunn und absolvierte das "Stärken-Workshop" beim AMS in Hollabrunn.  

 

Fun on the ice

Auch die 1. und 2. Klasse begab sich auf die Eisfläche - diesmal in Sitzendorf. Das Wetter war herrlich und ideal für Bewegung im Freien.

 

Act it out: Englisch 1. Klasse

Passend zum Kapitel Food übten wir die Dialoge und spielten sie vor der Klasse in Gruppen vor.

 

Rakubrand in der 3. und 4. Klasse

Im Frühjahr wird wieder der Rakbrennofen angeheizt. Dafür haben die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des BE-Unterrichts die Tongefäße geformt. Herr Schneider zeigt genau vor, wie dieser spezielle Ton behandelt werden muss. Die Gefäße müssen nun 3 Wochen austrocknen, bevor sie für den ersten Brand in den Brennofen gehen. Danach wird die Glasur aufgetragen. Dann wird es spannend, ob alle Gefäße die 1000 Grad aushalten werden.

 

Werken - Schneemänner aus Wolle

Im Werkunterricht üben die SchülerInnen das Rundhäkeln und die Haube wird gestrickt: es entstehen kleine Schneemänner.

 

Fertigstellen der Werkzeugkisten

Beide Gruppen sind nun fast fertig mit den eigenen Werkzeugkisten, die bis zur 4. Klasse verwendet werden.

 

Ernährung und Haushalt - 3. Klasse

Diesmal gibt es Eintropfsuppe, Pizza und Vanilleäpfel. Es hat allen geschmeckt.

 

4. Klasse: Wir nähen wieder fleißig...

... und wir können aus zwei Werkstücken wählen:  Entweder ein Taschenbeutel mit Zipp für Stifte oder eine genähte Frisbeescheibe.

 

Ernährung und Haushalt - 4. Klasse

Das Februarmenü lautete: Lauchsuppe, Schinkenauflauf mit Salat und als Nachspeise Sacherschnitte.